Finanzkiste – Weshalb & Warum?

FInanzkiste Weshalb & Warum

Die Finanzkiste.ch kam wie aus dem nichts aus dem Boden geschossen. Die Idee und das grundlegende Konzept waren innert Minuten ausgearbeitet (auf jeden Fall in meinen Gedanken). Aber beginnen wir von vorne. Ideen hatte ich viele, mal gute und mal schlechte. Tatsache, war jedoch, dass ich jeweils an der Umsetzung gescheitert war. Bereits in meinen jungen Jahren mit ca. 15 Jahren hatte ich Ideen ohne Ende (by the way, ich wurde letzten Montag 23 Jahre alt). Von der Gameentwicklung über eine selbstprogrammierte App oder später mit einer eigenen Grafikdesign Agentur. Die Umsetzung war auch bei diesen Projekten in meinen Gedanken bereits ausführlich gereift. Doch letztendlich fehlte es mir an Know-how und an Konsequenz diese zu realisieren. Ich hatte zu viele Ideen ohne konkreten Plan. Also habe ich irgendwann realisiert, dass mein Ansatz nicht optimal war und ich diesen überdenken musste. Ich bemerkte, dass erzwungene Ideen, die mein Interesse nicht bis ins tiefste innere weckten, umsetzbar waren aber nicht erfüllend sein werden.

Die Idee Finanzkiste.ch

Die meisten meiner Ideen entstehen im Monat September. Weshalb das so ist, fragst du dich? Naja dies muss wohl jeweils an Neptun liegen, der mir in diesem Monat jeweils enorme Willenskraft verleiht. Bullshit… hierzu gibt es keine logische Erklärung. Im September ist meine kreative Ader wohl einfach am besten. So auch im Jahr 2018.

Die Idee zur Finanzkiste entsprang während eines Dialogs mit einem guten Kollegen. Wir waren gemeinsam Mittagessen und er fragte mich: “Willst du nicht auch Menü 3 nehmen, das ist doch viel besser”, ich erwiderte darauf:” Nein schon gut ich nehme Menü 2, das ist viel günstiger und ebenso lecker”. Daraufhin er: “Sei doch nicht so, du bist einfach zu Geizig”.
Ich antwortete: “Wenn Geizig bedeutet, dass ich weiss wie man mit Geld umgeht, ja dann bin ich Geizig.”
Und als ich diesen Satz zu Ende sprach. Erarbeitet ich gedanklich das grobe Konzept der Finanzkiste innert weniger Minuten während genau diesem Mittagessen.

Gründe für die Umsetzung

Das Papierstück das sich Geld nennt fasziniert mich schon mein ganzes Leben lang, ich meine, wer liebt es nicht? Ich war definitiv kein Finanzfreak, jedoch hatte ich einen sehr engen Bezug zum Geld und war mir immer bewusst, wie ich damit umzugehen habe. Ich lernte in den vergangenen Jahren wie ich mir während Ausbildung & Berufslehre mein Einkommen gekonnt nutzen konnte, um mein Leben in vollen Zügen zu geniessen und gleichzeitig auch einen ordentlichen Betrag monatlich sparen zu können. Das Wissen über Finanzen konnte ich während meiner KV-Ausbildung erweitern und vertiefe dieses aktuell zusätzlich noch mit dem Studium in Betriebswirtschaft. Der ausschlaggebende Punkt für die Umsetzung war jedoch, dass jeder menschliche Erdanwohner früher oder später sich mit diesem Thema auseinandersetzen muss.

Was auffällt, dass der Grossteil unserer Bevölkerung nach wie vor nicht weiss, wie mit Geld umzugehen ist. Und genau deshalb soll dieser Blog als Ratgeber dienen. Sparen klingt zwar einfach, ist jedoch ein sehr komplexes und Thema und genau diesem Thema wird sich dieser Blog widmen. Ganz nach dem Motto: Wie hohle ich das meiste aus meinem Lohn.

Was kannst du erwarten

In diesem Blog werden Themen aus allen möglichen Lebenslagen analysiert. Sei es auf was du bei einem Wohnungswechsel achten solltest, Welche Jobs dich weiterbringen, wie du richtig Investitionen tätigst oder aber worauf du beim Einkaufen von Lebensmitteln achten solltest um deinem Geldbeutel eine Freude zu machen. Diese und viele weitere Themen warten auf dich in den nächsten Monaten und Jahren. Da ich sehr viel daraufsetzte, dass du einen möglichst grossen Nutzen von meinen Beiträgen mitnimmst. Freue ich mich auf Feedback und Anregungen in jeglicher Hinsicht.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.